Suche
  • romisan

Silber und Bronze in Polen

Am Samstag starteten zwei Athleten der Leonberger Judoschule Roman Baur bei einem der größten Turniere in Polen, dem Solanin Cup. Über 800 Kämpfer von Groß Britannien über Schweden bis nach Tajikistan und Sri Lanka starteten im polnischen Nowa Sol. Coco Baur startete in der U14 -48 Kg gleich gegen die spätere Turniergewinnerin Sofia Kusnetzova aus Russland. Baur tat sich in der ersten Begegnung schwer mit den polnischen Regeln, die viel freier sind als in Deutschland. Somit kam sie mit dem starken Rückengriff der Russin nicht zu recht, flog einen Innenschenkelwurf und verlor dann durch einen Haltegriff. Gegen Zuzanna Lipinska aus Polen war die Deutsche dann mit einem Schulterwurf erfolgreich. Die Britin Katie Windle warf sie mit einer Rechts-Links-Kombination. Im Kampf um Platz drei gegen die Tschechin Nela Domachowska reichten 45 Sekunden und ein Schulterwurf für die Bronzemedaille. Marleen Lehrer U16 -40 Kg startete wie Baur mit einer Niederlage gegen die spätere Siegerin Tara Babulfath aus Schweden. Auch hier war es ein Wurf der bei uns erst in der U18 erlaubt ist, der Lehrer zu Fall brachte. Dann aber warf sie die Kasachin Yasmin Demeuova mit einem Schulterwurf und mit zwei Schulterwürfen besiegte sie die Bosnierin Ana Bosnjak. In der Gruppe gab es nur vier Athletinnen und Marleen Lehrer durfte sich die Silbermedaille umhängen lassen.

0 Ansichten

Mollenbachstraße 13, 71229 Leonberg, Germany

©2019 by Roman Baur & K!M Denzer. Created with Wix.com

Zertifizierung13653-button_wuerttemberg.