Mollenbachstraße 13, 71229 Leonberg, Germany

©2019 by Roman Baur & K!M Denzer. Created with Wix.com

Zertifizierung13653-button_wuerttemberg.
Suche
  • romisan

Zwei Medaillen für die U12er Mannschaften bei den Nordwürttembergischen Mannschaftsmeisterschaften

Auch die U12 Mannschaften der Judoschule Roman Baur sammelten Medaillen bei den Nordwürttembergischen Meisterschaften und qualifizierten sich zu den Landestitelkämpfen. Die Jungs hatten zuerst ein Freilos und kämpften in der zweiten Runde gegen das Team VFL Sindelfingen II. -40 verlor Erik Schulz, Pilipp Repp glich -37 Kg aus. -34 Kg ging kampflos an Sindelfingen, da die Leonberger diese Gewichtsklasse nicht besetzt haben. Dann gewannen in Reihenfolge Finn Hauke -31, Theo Kuttruff -28 und Simon Albert -43 Kg. +43 ging nochmal kampflos an Sindelfingen. 4:3 gewannen die Leonberger. Gegen Esslingen im Halbfinale gab es dann eine 1:4 Klatsche. Nur Simon Albert -43 konnte gewinnen und Erik Schulz kämpfte unentschieden. Im Kampf um Platz drei gegen das Team aus Backnang wurde es ein denkbar knapper Sieg. Nach dem letzten Kampf stand es 3:3 unentschieden. Erik Schulz -40, Finn Hauke -31 und Simon Albert -43 gewannen. Somit mussten die Trainer drei Gewichtsklassen losen, die nochmal kämpfen mussten. Erik Schulz -40, Finn Hauke -31 und Theo Kuttruff -28 mussten nochmal ran. Hauke und Schulz gewannen ihre Begegnungen nochmals und somit durften sich Leonberger die Bronzemedaille umhängen lassen.

Es kämpften Theo Kuttruff, Finn Hauke, Philipp Repp, Erik Schulz und Simon Albert.



Die Mädchen kämpften in zwei Gruppen und die ersten beiden jeder Gruppe kamen ins Halbfinale. Der erste Kampf ging 1:5 an Backnang, nur Lea Kirchherr -30 Kg konnte einen Sieg erzielen. Im zweiten Kampf gegen die Kampfgemeinschaft Besigheim/Ilsfeld gewann Lotta Bubser -28, -44 ging kampflos an die Gegner. Juno Chu -33 brachte Leonberg wieder in Führung. Emma Fischer +44 Kg verlor und -40 ging wieder kampflos an die Gegner, dann gewannen aber Naila Gera -36 und Lea Kirchherr -30 Kg und somit stand das Judoschulenteam mit 4:3 im Halbfinale dem Team von Kano Heilbronn gegenüber. Bubser gewann -28, -44 ging kampflos an Heilbronn, Chu -33 gewann wieder. +44 und -40 Kg gingen kampflos an Heilbronn, Gera -36 und Kircherr -30 gewannen die letzten zwei Punkte. Mit 4:3 ging es ins Finale nochmal gegen Backnang und wieder gab es eine 1:5 Niederlage für die Leonberger. Nur Kirchherr gewann wieder ihre Begegnung, was aber der Freude über die Silbermedaille keinen Abbrauch verschaffte. Es kämpften Lotta Bubser, Lea Kirchher, Helene Schulz, Naila Gera, Juno Chu und Emma Fischer.





53 Ansichten