Suche
  • romisan

Lehrgang in Brandenburg an der Havel für die U15/U18


Am 27. August 2021 ging es nach Brandenburg a.d. Havel, wo der Lehrgang für unsere U15 und U18 Talente statt fand. Nach einer sieben-stündigen Autofahrt, holten wir zwei Athleten noch von der Bahn ab und einer wurde von seinen Eltern gebracht. Jetzt waren wir alle zehn beisammen. Wir mussten ein kurzes Quiz für die Verlosung der Schlafplätze absolvieren. Die Mädchen gewannen und durften somit in der Hütte nächtigen, während wir, die Jungs, sich mit zwei Zelten abfinden mussten. Anschließend ging es auch schon direkt los mit der ersten Trainingseinheit, ein 8km Lauf am Strand entlang. Nach dem Abendessen war uns um 22:30 Uhr Nachtruhe angesagt.

Da die Wettervorhersagen für den nächsten Tag schlecht aussah begann der Tag nicht mit einem Lauf sondern mit einem Dartkrafttraining und endete mit einer Judoeinheit am Strand. Am darauf folgendem Tag regnete es wie aus Eimern, also ging es ins Marienbad, wo der Quadralon begann. Hierbei mussten wir 1km auf Zeit schwimmen. Kurzfristig entschied Nora, dass alle Athleten das Goldabzeichen im Schwimmen absolvieren sollten, welches auch uns allen gelang.

Am Montag haben wir einen Ausflug in eine Ninja Warrior Halle in Berlin gemacht, dort konnten wir die kniffligsten sowie schwierigsten Parcours bestreiten. Eine Stadtbesichtigung fiel sprichwörtlich ins Wasser.

Am 31. August gab es morgens eine Runde Krafttraining getarnt als "Schlag den Raab", Nachmittags gings nach Potsdam. Wir hatten etwas frei um uns den Sehenswürdigkeiten der schönen Stadt zu widmen, dann gings zum UJKC Potsdam zur ersten Randorieinheit.

Mittwoch war dann mit Abstand der anstrengendste Tag, da wir den Quadralon weiterführen mussten, der aus 8km laufen, 16km Rad fahren sowie 400m Stand-up-paddeln bestand. Die Sieger bekamen Süßigkeiten Ihrer Wahl. Am Nachmittag gings zum Techniktraining wieder an den Strand.

Der nächste Tag startete mit einer Joggingeinheit. Nach dem joggen stand ein Kraftzirkel und wieder Randoris in Potsdam an.

Am letzten Tag wurden wir mit einem speziellen Türtraining wach gemacht, dann die Hütte und Zelte geputzt, aufgeräumt und abgebaut. Die Autos wurden noch gereinigt, dann war die anstrengende Woche vorbei und Freitag mittags gings wieder zurück nach Hause.

38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen