Suche
  • romisan

Die Frauenmannschaft gewinnt die Württembergliga

Am Sonntag kämpfte unser Frauenteam Carolina Herter, Marleen Lehrer, Frederike Stumpf, Kerstin Schiffer, Nora Baur, Sandra Gepperth und Viktoria Wild in Balingen um den Sieg in der Württembergliga. In den letzten zwei Jahre, während Corona, zogen leider vier Teams ihre Mannschaften aus der Liga mangels Kämpferinnen zurück und somit bleiben nur vier Vereine übrig.

Der spannendste Kampf war gleich der erst gegen die zweite Mannschaft des VFL Sindelfingen. Die Gewichtsklasse -57 Kg eröffnete das Turnier und Frederike Stumpf sicherte gleich den ersten Punkt gegen Maren Keck für die Leonberger. In der Kategorie +70 Kg lieferte Sandra Gepperth der Sindelfingerin Bianca Schmidt einen harten Kampf. Schmidt ging mit einem Hüftwurf in Führung, Baurs Athletin glich aus und es ging in die Verlängerung mit einem besseren Ende für die Sindelfingerin. Nora Baur -70 Kg brachte das Leonberger Team mit einem Hüftwurf gegen Christine Hammer wieder in Führung. Kerstin Schiffer -63 Kg erkämpfte mit einem Hüftwurf den dritten wichtigen Siegpunkt gegen Sarah Baitinger. Die Niederlage von Carolina Herter gegen Larissa Meier fiel nicht mehr ins Gewicht. Das Judoschulenteam gewann 3:2.

Gegen den KSV Esslingen ging es noch schneller. Frederike Stumpf -57, Viktoria Wild +70, Nora Baur -70 und Kerstin Schiffer -63 gewannen alle vier Kämpfe vorzeitig. Nur Marleen Lehrer gab -52 Kg ihren Punkt ab. Die Leonberger gewannen 4:1.

Den Kantersieg mit 5:0 gab es dann gegen das Team vom JV Nürtingen. Frederike Stumpf -57, Sandra Gepperth +70, Nora Baur -70, Kerstin Schiffer -63 und Carolina Herter -52 gewannen alle Kämpfe vorzeitig.

Somit wurden die Leonberger Württembergischer Meister und haben zum wiederholten Male das Recht an den Aufstiegskämpfen zur zweiten Bundesliga teil zu nehmen.




137 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen