Suche
  • romisan

Bronze für Herter bei den Süddeutschen U21

In München starteten die Judoschulenathleten Carolina Herter, Levi Albert und Rafael Walter bei den Süddeutschen Meisterschaften U21. Herter -48 Kg, die eine Woche zuvor Süddeutsche Meisterin in der U18 geworden ist, wollte auch in der U21 die Quali schaffen. Herter kämpfte in einer Fünfergruppe jede gegen jede. In Ihrer ersten Begegnung schlug sie Anna-Lena Höcherl vom TSV Tauberbischofsheim mit einem Haltegriff. Durch einen Halteriff verlor Baurs Athletin die zweite Begegnung gegen Hannah Frobenius vom TSV Großhadern. Gegen Christine Wolz vom BC Karlsruhe schaffte Herter ihren zweiten Sieg und war somit sicher Dritte. Im letzten Kampf, gegen Leonie Zeller vom TuS Holzkirchen, ging es nur noch darum Bronze durch Silber aufzuwerten. Herter war im Stand klar besser, doch dann nutzte die Holzkirchenerin eine Bodensituation für eine Würgetechnik und zwang Herter zur Aufgabe. Herter wurde Dritte und erreichte auch in der U21 die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in Frankfurt oder.

Levi Albert -90 Kg verpasste knapp die Qualifikation. Gegen Jonathan Bischoff vom TV Ansbach war Albert knapp dran am Sieg, dann aber setzte sich der Bayer mit einem Fußwurf durch und Albert schaffte es nicht mehr die Führung aufzuholen. Im zweiten Kampf ging Albert mit einer Eindrehtechnik in Führung gegen Tom Kreuder vom JZ Heubach, die er bis zum Ende verteidigte. Auch gegen Maximilian Eder vom JSC Heidelberg kämpfte Albert gut mit, musste aber dann im Haltegriff aufgeben. Er wurde somit Fünfter

Einen schwarzen Tag erwischte Rafael Walter -73 Kg. Nach einem spektakulären Sieg im ersten Kampf folgten zwei unnötige Niederlagen.

Somit ist nur Carolina Herter -48 Kg für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert.


90 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen